Neue Impulse für Parkhaus Treysa

Überarbeitete Preisstaffelung für Dauerparker soll Parkhausnachfrage erhöhen.

Jahrelang war das Betreiben des Parkhauses in Treysa ein
Verlustgeschäft für die Stadt Schwalmstadt. Der Beschluss der
Gesellschafterversammlung zur vermarktungsbezogenen Neuausrichtung und zur
Einführung der optimierten Preisstaffelung für Dauerparker soll nun die Trendwende
einleiten, um die Nutzung des Parkhauses noch attraktiver zu machen. Mit der
Eröffnung des Einkaufszentrums „Schwalm-Galerie“ ist eine Vielzahl von kostenlosen
Parkplätzen in der Treysaer Innenstadt hinzugekommen. Infolgedessen ist eine
stärkere Orientierung des städtischen Parkhauses hin zu Dauerparkern eine logische
Schlussfolgerung.

Wird der Dauerparkschein für ein Kalenderjahr im Voraus gezahlt und auf ein
Rückgaberecht verzichtet, kostet er 300 Euro statt 360 Euro. Bei der Abnahme von
größeren Mengen an Parkscheinen räumt die neue Preisstaffelung eine
weitergehende Rabattierung ein. Diese kommt insbesondere ortsansässigen
Unternehmen zugute.

Das Angebot setzt sich aus den nachfolgenden Preisstufen zusammen:

Von 2 bis 5 Dauerparkscheinen 240,00 Euro/Jahr je Parkschein
Von 6 bis 10 Dauerparkscheinen 220,00 Euro/Jahr je Parkschein
Von 11 bis 20 Dauerparkscheinen 200,00 Euro/Jahr je Parkschein
21 und mehr Dauerparkscheine 180,00 Euro/Jahr je Parkschein


Auch hier wird vorausgesetzt, dass im Voraus gezahlt und auf ein Rückgaberecht
verzichtet wird.

Rein praktische Gesichtspunkte für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der
Unternehmen im unmittelbaren Umkreis des Parkhauses nehmen hierbei eine
wichtige Rolle ein. Das Parkhaus ist gut erreichbar, zentral gelegen und bietet
ausreichend Stellplätze. Anspruch auf Firmenparkplätze, die in der Regel auch eher
die Ausnahme sind, haben Arbeitnehmer nicht. Das neue Angebot der Parkhaus
Treysa GmbH bietet hier eine sinnvolle Lösung. Arbeitgeber sind dazu aufgerufen,
innerbetriebliche Modelle zu entwickeln, indem beispielsweise die Übernahme eines
Teils der Parkgebühren als zusätzliche Vergütungsleistung gewährt wird. Letztlich
profitieren beide Parteien. Parkplatzprobleme vor den Geschäften werden entschärft
und in Folge dessen innerstädtische Verkehrsströme kunden- und bürgerfreundlich
gestaltet. Denn ein hoher Auslastungsgrad des Parkhauses durch
Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer entlastet alle Straßen, Gassen und
Parkflächen im direkten Umfeld. Dies schafft wiederum Mehrwerte für die
Aufenthaltsqualität.

Ebenfalls eine gute Option sind die Dauerparkscheine für Berufspendler, die mit der
Deutschen Bahn reisen und stets einen Stellplatz für ihren PKW in der Nähe des
Bahnhofs suchen.

Ansprechpartner bei Fragen und Interesse zur Anmietung von Parkflächen sind Frau
Lohrey unter 06691/207-311 oder Frau Hoos unter 06691/207-312.