Satzung zum Wirtschaftsplan 2017 der STADTWERKE SCHWALMSTADT


Aufgrund der §§ 5, 15 – 19 des Eigenbetriebsgesetzes (EigBGes) in Verbindung mit § 127 der Hessischen Gemeindeordnung (HGO) in den zurzeit gültigen Fassungen hat die Stadtver-ordnetenversammlung am 20.04.2017 folgenden Wirtschaftsplan für das Jahr 2017 beschlossen:

1. Wasserversorgung

A. Erfolgsplan

Erträge 3.177.778,20 €

Aufwendungen 2.895.425,08 €

Gewinn/Verlust 282.353,12 €

B. Vermögensplan

Einnahmen 1.425.783,00 €

Ausgaben 1.425.783,00 €

2. Abwasserbeseitigung

A. Erfolgsplan

Erträge 7.331.090,02 €

Aufwendungen 7.015.457,71 €

Gewinn/Verlust 315.632,31 €

B. Vermögensplan

Einnahmen 4.876.538,00 €

Ausgaben 4.876.538,00 €

Der Gesamtbetrag der Kredite (ohne bereits genehmigte Deckungsmittel aus 2016), deren Aufnahme im Wirtschaftsjahr 2017 zur Finanzierung von Ausgaben in den Vermögensplänen erforderlich ist, wird

bei der Wasserversorgung auf 0,00 €

bei der Abwasserbeseitigung auf 0,00 €

festgesetzt.

Der Höchstbetrag der Kassenkredite, die im Wirtschaftsplan 2017 zur rechtzeitigen Leistung von Ausgaben in Anspruch genommen werden dürfen, wird auf 5.000.000,00 € festgesetzt.

Der Gesamtbetrag der Verpflichtungsermächtigungen wird auf 1.200.000,00 € festgesetzt.

Es gilt die von der Stadtverordnetenversammlung im Rahmen des Wirtschaftsplanes beschlossene Stellenübersicht.

Schwalmstadt, den 21.04.2017

DER MAGISTRAT

der Stadt Schwalmstadt

Pinhard, Bürgermeister

Genehmigung Stadtwerke2017


Die Satzung 2017, der Wirtschaftsplan 2017 der Stadtwerke Schwalmstadt – Bereiche Wasser und Abwasser – und die Genehmigung des Landrates des Schwalm-Eder-Kreises liegen vom 31.05.2017 bis 09.06.2017 zur Einsicht im Wasserwerk der Stadtwerke Schwalmstadt, Walkmühlenweg 3, Zimmer Nr. 1, 34613 Schwalmstadt-Treysa während der allgemeinen Sprechzeiten öffentlich aus.

Schwalmstadt, den 23.05.2017

Der Magistrat

der Stadt Schwalmstadt

Pinhard, Bürgermeister