4. Erlebnis E-Mobilität Nordhessen am 4. September 2016

E Erlebnis1

E Erlebnis2Zur vierten Auflage der interessanten Veranstaltung lädt die Stadt Schwalmstadt sowie der Verein „Elektromobilität Nordhessen – Mobilität im ländlichen Raum e.V.“ am 4. September 2016 auf den Alleeplatz in Schwalmstadt-Ziegenhain ein.

Im Mittelpunkt der diesjährigen Veranstaltung steht nach vielen vorgestellten Innovationen der vergangenen drei Jahre die praktische Nutzung der Fahrzeuge sowie der Einsatz von Stromspeichern im Gewerbe sowie dem Privathaushalt. Nach dem Motto „Elektromobilität macht neugierig“ werden viele E-Mobilisten den interessierten Besuchern und Gästen mit ihren Erfahrungen Rede und Antwort stehen. Natürlich gibt es auch wieder Probefahrten mit unterschiedlichen, derzeit auf dem Markt erhältlichen Fahrzeugen. Die Veranstaltung ist erneut möglich, da die drei Hauptsponsoren, EAM, Gespa-Energy und Kreissparkasse Schwalm-Eder, ihre finanzielle Unterstützung zugesagt haben. Weitere Förderung erfolgt durch die Handwerkskammer Kassel.

Die Veranstalter bedanken sich besonders bei den Akteuren Hinz, Boll, Bönnighausen und Wüstenhagen, die Zusatzangebote für E-Autogäste und Zweiradfahrer organisiert haben. Weitere Unterstützung erfolgt durch die beruflichen Schulen in Schwalmstadt und Melsungen. Besonderer Dank gilt allen Ausstellern.

Entdeckertour im Rotkäppchenland am Samstag

4 Erlebnis E Mobilitaet NordhessenStart ist bereits am Samstagnachmittag ab 14:00 Uhr mit einer Erkundungstour der schon am Samstag anreisenden E-Mobilisten. Auf einer von Michael Hinz vom AMSG, dem lokalen ADAC Club, und Daniel Bönnighausen ausgearbeiteten Inspektionstour, kann die Region auf Basis attraktiver Touristenziele mit ihrer neuen Ladeinfrastruktur in Ruhe erkundet werden.
In den vier Jahren seit der ersten Messe hat sich diesbezüglich viel getan. Waren es in 2012 zunächst 20 Rotkäppchen - Ladesäulen die ohne jegliche Zugangssperre in den Kommunen im Rotkäppchenland errichtet wurden, so haben wir in Nordhessen dank vieler Partner und Hilfe der Vereinsakteure u.a. am Eingangstor ins Rotkäppchenland modernste Ladetechnik an den SVG Autohöfen in Kirchheim und Lohfelden - moderne Expresslader, an denen je Standort bis zu 6 Autos mit unterschiedlichen Steckersystemen mit bis zu 100 kW laden können. AC Schnellader mit 22 kW entstanden u.a. entlang der B254 in Schwalmstadt (Alleeplatz in Ziegenhain), Neukirchen (REWE), Oberaula (Nähe Hotel zum Stern). Auch die Kreissparkasse Schwalm-Eder sowie die Raiffeisenbank e.G. Borken und die KBG in Homberg haben neben der EAM für Kunden Lademöglichkeiten realisiert.
Die Fördertöpfe der EAM-Tochter EKM in Höhe von über 500.000,- Euro sowie die Projekte SLAM und FREE waren sehr hilfreich, um Ladesäulen und e-Autos in die Region zu bekommen. Dieses Netz ist bereits eine gute Basis. Hinzu kommen die SuperCharger von Tesla an der A7 in Malsfeld sowie hinter Alsfeld auf der A5 bei Mücke. Hier können parallel mehrere Tesla Fahrzeuge mit bis zu 120 kW laden.

Get Together für Aussteller und e-Autogäste

Ab Samstag ab 18:30 Uhr werden gern alle Aussteller, Referenten und Gäste mit E-Auto in gemütlicher Atmosphäre zum lockeren Austausch bei Imbiss und Getränken begrüßt. Das Get Together ist in dem nahe am Alleeplatz liegenden Vereinsheim der Ziegenhainer Burschenschaft (Landgraf-Philipp-Str.25). Dort kann mit Vertretern der Aussteller sowie E-Mobil Enthusiasten ausgiebig gefachsimpelt werden.

Zwischenstopp in Lohfelden und Kirchheim zum Expressladen

Ab 9:00 Uhr treffen sich am Sonntag die anreisenden e-Mobilisten an den beiden Expressladepunkten am SVG Autohof Lohfelder Rüssel sowie am SVG Autohof Kirchheim vor der Weiterfahrt nach Schwalmstadt. Als Vorstand des Tourismusservice Rotkäppchenland wird Kirchheims Bürgermeister Manfred Koch die Gäste am SVG Autohof in Kirchheim, einem der hochleistungsfähigsten Ladepunkte in der Mitte Deutschlands, begrüßen. Mit vollem Akku und guter Laune geht es dann 30 km weiter zum Veranstaltungsort nach Schwalmstadt.

Zwei Impulsreferate am Sonntag

Im Mittelpunkt des Sonntagvormittags stehen zwei Impulsreferate zum Thema Stromspeicher.
Ab 11:00 Uhr wird Prof. Dr. Mirko Bodach von der Fakultät Elektrotechnik der westsächsischen Hochschule Zwickau über die gewerbliche Nutzung von Stromspeichern anhand eines Praxisbeispiels mit einem Autohaus sprechen. Er verfügt über langjährige Erfahrungen mit Stromspeichern und wird die Bedeutung herausstellen, die sich mit der Energiewende ergibt.
Um 12:00 Uhr wird Michael Ebel, Technical Sales Manager bei SMA Solar Technology AG, Niestetal, über „Stromspeicher im Haushalt – SMART Home“ referieren.
Beide Vorträge finden in der Kulturhalle statt und sind kostenfrei. Um Registrierung unter www.emobil-nordhessen.de wird gebeten. Der Eintritt ist frei, die Veranstaltung öffentlich.
Der Einsatz der Referenten wird möglich dank Unterstützung der EAM Tochter „EKM Energieeffizienz aktiv mitgestalten“

Messe auf dem Alleeplatz

Um ca. 13:00 Uhr wird der Messeleiter, Karl-Walter Eberlein (GF Gespa Energy), die diesjährige Ausstellung auf dem Alleeplatz eröffnen. Parallel zur Messe werden zahlreiche Probefahrten angeboten. Ebenfalls werden die unterschiedlichen Ladesysteme zu besichtigen sein. E-Mobilisten stehen Interessierten Rede und Antwort. Die Ausstellung steht unter dem Motto „E-Mobilität goes Public“ und soll mit einigen Vorurteilen über das Thema aufräumen. Wer kann das besser als die Nutzer von e-Autos selbst.

Pedelec-Rundfahrten mit Stop in Ziegenhain

Ein absolutes Erfolgsmodell bei der E-Mobilität sind Pedelecs (auch E-Bikes genannt). Seit 2008 wurden in Deutschland fast 3 Millionen solcher Fahrzeuge verkauft. Die erzielbare Reichweite sowie der Komfort bei der Unterstützung wurden stetig optimiert. Für alle, die einmal ein E-Bike unter realen Tourenbedingungen testen wollen, bietet der ADFC zwei Rundfahrten mit Leih-Pedelecs an. Wer mit seinem eigenen Rad mitfahren möchte, ist natürlich ebenso willkommen. Es gibt eine etwas anspruchsvollere Runde (44 km und 530 HM) mit Start/Ziel in Neukirchen, sowie eine leichtere (30 km und 300 HM) mit Start/Ziel in Treysa. Wer ein Leih-Pedelec benötigt, sollte sich bitte unbedingt bis 29.08. anmelden (This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.). Details siehe http://www.adfc-schwalmstadt.de

Pedelec - Sternfahrt nach Schwalmstadt

Der ADFC unterstützt die Veranstaltung auch in 2016 wieder mit einer Sternfahrt. Als Startort kann zwischen Kassel (80 km), Edermünde (60 km) und Marburg (76 km) gewählt werden kann. Zustieg an Unterwegshalten ist ebenfalls möglich. Unter der Regie von Uli Wüstenhagen werden die Radfahrergruppen um ca. 15.00 Uhr gemeinsam auf dem Alleeplatz eintreffen.

Das Programm:

Samstag. den 03. September 2016

ab 14:00 Uhr Aufbau der Stände für Aussteller
ab 14:00 Uhr Entdeckertour im Rotkäppchenland mit Nutzung und Bewertung der neuen „Ladeinfrastruktur“ 
ab 18:30  Get Together im Vereinsheim der BS Ziegenhain, gegenüber Alleeplatz, Landgraf-Philipp-Str. 25 

 

Sonntag, den 4. September 2016

ab 09:00 Uhr Treffen der anreisenden e-Mobilisten an den Sammelpunkten SVG Autohof Lohfelder Rüssel und SVG Autohof Hessenland in Kirchheim.
Begrüßung stellv. Vorstandsvorsitzender des Rotkäppchenlandes, Bürgermeister Koch, in Kirchheim
ab 10:00 Uhr Einlass und Registrierung in der Kulturhalle Ziegenhain (Navi – Steinweg 6, 34613 Schwalmstadt)
ab 11:00 Uhr Begrüßung und Eröffnung – Erster Stadtrat Schwierzeck, Eberlein, Keil
ab 11:15 Uhr Energiespeicher – Die Schlüsseltechnologie für Elektromobilität und Energiewende - Referat Prof. Dr. Mirko Bodach, Hochschule Zwickau
ab 12:00 Uhr Stromspeicher im Haushalt - SMART Home - Referat Michael Ebel, SMA
ab 13:00 Uhr Offizielle Eröffnung der Ausstellung am Alleeplatz mit Probefahrten und Fachgesprächen
ab 15.00 Uhr Eintreffen der ADFC Sternfahrt


Veranstalter:

Stadt Schwalmstadt
Marktplatz 1
34613 Schwalmstadt
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

 

Elektromobilität Nordhessen
Mobilität im ländlichen Raum e.V.
Bahnhofstr. 65
34582 Borken/Hessen
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
www.emobil-nordhessen.de