Hundesteuerpflicht in der Stadt Schwalmstadt

Wie nahezu alle Städte und Gemeinden in Deutschland erhebt auch die Stadt Schwalmstadt eine jährliche Hundesteuer. Dies setzt jedoch voraus, dass die Vierbeiner vom Hundehalter bei der Stadt angemeldet werden. Leider musste in zurückliegender Zeit festgestellt werden, dass nicht alle Hundehalter der Pflicht zur Anmeldung nachgekommen sind.

Dazu teilt die Stadtverwaltung Schwalmstadt mit, dass die Steuerpflicht mit dem ersten des Monats entsteht, in dem ein Hund in einen Haushalt aufgenommen wird. Die Anmeldung zur Hundesteuer hat dann innerhalb von zwei Wochen zu erfolgen.

Die Hundesteuer für den Ersthund beträgt 66,00 € jährlich. Eine Verletzung der Meldepflicht stellt eine Ordnungswidrigkeit dar, die mit einer Geldbuße von bis zu 10.000 € geahndet werden kann.

Die Stadt Schwalmstadt möchte hiermit Hundehaltern, welche Ihre/n Hund/e bisher nicht zur Versteuerung angemeldet haben die Gelegenheit geben, die Anmeldung innerhalb der nächsten 4 Wochen bei der Stadtverwaltung, Steuer- und Sozialabteilung, Marktplatz 3, Zimmer 2 nachzuholen, wobei Ihnen die Mitarbeiter-innen und Mitarbeiter zur Anmeldung oder Fragen zu dieser zur Verfügung stehen.

Falls über diesen Zeitpunkt heraus widererwartend nicht gemeldete Hunde festgestellt werden, müssen die betroffenen Hundehalter mit einer rückwirkenden Steuerfestsetzung und ggf. einem Ordnungswidrigkeitsverfahren rechnen.

Schwalmstadt, den 24.05.2017

Der Magistrat

der Stadt Schwalmstadt

Pinhard, Bürgermeister